Mittwoch, 18. April 2018

♡Rezension♡ SAMe love

Titel: SAMe Love
Autor: Nadine Roth
Verlag: Sternensand Verlag
Seiten: 470
Band: 1 

Klappentext:
»LOVE IS LOVE«
Die siebzehnjährige Sam will nur eins in ihrem Leben: glücklich sein. Doch wenn sie in den Armen ihres Freundes Robin liegt, ist sie ganz und gar nicht glücklich. Es fühlt sich falsch an. Unvollständig. Erst als die neue Schülerin Romy wie ein Wirbelwind nicht nur ins Klassenzimmer, sondern auch in Sams Leben platzt, sind da mit einem Mal die Gefühle, die sie sich bei Robin so sehnlich gewünscht hat. Die sich richtig anfühlen und vor denen Sam sich dennoch fürchtet. Es kann doch nicht sein, dass sie sich ausgerechnet in eine Frau verliebt! Oder doch? Und selbst wenn – hat diese Liebe überhaupt eine Chance in einer Welt voller Intoleranz, Vorurteilen und Tabus?
Eine Geschichte über ein Coming-out und die ganz große Liebe.


Beurteilung:
Was für ein tolles Buch!
Lange stand es auf meiner Wunschliste. Viel zu lange, denn das Buch ist zu gut, um es nicht zu lesen. (Gay) Romance ist ja normalerweise nicht so sehr mein Genre, doch trotzdem haben mich der Klappentext und die Bewertungen anderer Blogger sehr angesprochen. Und das Buch hat mich überzeugt. Die Geschichte von Sam und Romy ist so herrlich ehrlich. Es zeigt nicht nur die schönen Seiten einer Liebe, sondern auch die Probleme, besonders die einer homosexuellen Liebe.
Man wird mit der realen, unbeschönigten Welt konfrontiert. Ich habe mit Sam und Ruby gehofft, gebangt, geweint, gelacht. Es ist eine emotionale Achterbahnfahrt. Und das Ende fand ich sehr schlimm. Deshalb bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung!
Die Protagonistin Sam ist soweit total sympathisch. Manchmal hätte ich sie mir etwas selbstbewusster gewünscht, aber es hätte einfach nicht gepasst. Ihre Gefühlswelt ist sehr realistisch und man kann sie absolut nachvollziehen.
Romy ist selbstbewusst und tough. Ich fand sie von Anfang an super. Sie ist der Halt und entführt Sam in Richtungen, von denen diese bisher keine Ahnung hatte. Die beiden ergeben so ein schönes Paar und ich finde es schrecklich, was sie alles erleben mussten.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Er ist bildlich und gut verständlich. Sie weckt mit ihren Worten Gefühle und zieht einen praktisch in die Geschichte.
Das Cover gefällt mir total gut. Es ist nicht zu überladen und trotzdem sehr ansprechend.
Auch den Titel finde ich absolut passend. Besonders das SAM(e Love) großgeschrieben ist, finde ich, ist eine nette Anspielung auf den Namen.

Fazit:
Ich liebe das Buch und freue mich unglaublich auf den zweiten Teil. Es ist emotional und zeigt die harte Welt. Ich kann das Buch jedem empfehlen und hoffe, dass noch viele Leute es lesen werden. 

~Anna

Dienstag, 17. April 2018

Mystery Woche


Hallöchen!
Ich freue mich darauf mit euch die Mystery Woche von Thalea Storm zu erleben. Auch ich habe mich mit einem Thema näher beschäftigt. Das Tagesthema lautet Esoterik. Ich habe mich jedoch dazu entschlossen einen Beitrag über Kraftorte zu erstellen.
In Thaleas letzten Buch SeelenMeer: Das Licht des Nebels wird ein solcher Kraftort bereist und ich habe bereits innerhalb der Blogtour über Glastonbury berichtet.
Heute möchte ich zunächst mal erklären, was Kraftorte sind, wo sie zu finden und warum gerade spezielle Orte als Kraftorte gelten. Ich hoffe ihr habt genauso ein großes Interesse daran wie ich!

Was sind Kraftorte?
Kraftorte sind Orte, denen eine meist positive (selten auch negative) psychische Wirkung im Sinne einer Beruhigung, Stärkung oder Bewusstseinserweiterung zugeschrieben wird. Als Kraftorte werden überwiegend geographische Orte bezeichnet, die nach esoterischen Vorstellungen eine besondere Erdstrahlung haben. (So heißt es laut Wikipedia)

Krafteorte sind oft Kultstätten, Höhlen, Quellen, Bergspitzen, Steinkreise oder auch Orte, an denen Ley-Linien verlaufen.
Oftmals wurden Kirchen an Kraftorten gebaut und diese Plätze eignen sich gut, um Energien zu sammeln. Kraftorte können jedoch auch energieraubend sein, wenn die Orte nicht zu den Besuchern passen.

Wo kann man Kraftorte finden?
Kraftorte können überall sein. Meist sind in der Nähe dieser Orte komisch wachsende Bäume, wie zum Beispiel Gog und Magog in Glastonbury.
Man kann sich auch eigene kleine Kraftorte gestalten. Das sind dann Plätze, an denen man zum Beispiel immer wieder meditiert.


Die bekanntesten Kraftorte sind Stonehenge, der Uluru in Australien, die Pyramiden in Ägypten, aber auch die Externsteine in Deutschland.

Quelle
Die Externsteine faszinieren mich nun besonders, da sie bei mir um die Ecke sind. Die 13 Felsgiganten kann man bei uns im schönen Lipperland bestaunen. Auf dem höchsten Stein soll den Legenden nach der Weltenbaum Irminsul gestanden haben. Durch ihre Erdstrahlung sollen sie sich positiv auf die Kreativität auswirken!
Besonders Hexen, Heiden und Esoteriker werden von dem Ort angezogen. Durch die vielen Besucher und den künstlich angelegten See ist die Kraft des Ortes jedoch geschwächt. In der Walpurgisnacht treffen sich immer viele Feiernde an den Steinen.
Ich selber habe die Steine auch schon besucht und sie haben definitiv etwas sehr imposantes und spannendes an sich.


Wenn ihr mehr über einzelne Kraftorte wissen wollt, dann klickt auf diesen Link. Ich finde die Seite am übersichtlichsten und ich könnt eine Menge dort erfahren!


Dies war nun eine kurze Exkursion in das Thema, ich hoffe die Informationen gefallen euch und vielleicht hat der eine oder andere ja auch einen Kraftort bei oder für sich!



Samstag, 31. März 2018

♡Rezension♡ Die Stille meiner Worte

Titel: Die Stille meiner Worte
Autor: Ava Reed
Verlag: ueberreuter
Seiten: 317
Band: Einzelband


Mittwoch, 21. März 2018

♡Rezension♡ Kawaii backen

Titel: Kawaii backen
Verfasser: Sarah Aßmann 
Verlag:  Bassermann
Seiten: 75

Danke an das Bloggerportal RandomHouse für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. 


Sonntag, 18. März 2018

♡Rezension♡ Super Bodyguard

Titel: Super Bodyguard
Autor: Chris Bradford
Verlag:  cbt
Seiten: 256
Reihe: 3 Kurzgeschichten in einem Band

Danke an das Bloggerportal RandomHouse für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. 


Blogtour zu SeelenMeer: Glastonburys Legenden


Hallo und herzlich Willkommen bei mir. Ich freue mich euch heute mit nach Glastonbury nehmen zu können, denn Glastonbury ist in SeelenMeer: Das Licht des Nebels ein wichtiger Schauplatz. Warum? Das verrate ich euch nicht, dazu müsst ihr das Buch lesen.
Aber was ich euch verrate ist die Legende, die sich um Glastonbury rankt!

Glastobury wird oftmls mit dem Namen Avalon in Verbindung gebracht. Avalon bezeichnet in der keltischen Legende die Anderswelt, Heimat des keltischen Gottes Afallach, welcher  die Anderswelt bewachte.  Es besteht in der Mythologie der Glaube, dass Avalon auf einer schwer erreichbaren Insel liegt. Die Kelten nannten Glastonbury "Yns Avallach", was Apfelinsel und Avalon bedeutet. Denn einst war der Hügel eine schwer erreichbare Insel inmitten von Sümpfen.
Die Anderswelt stellt auch die Heimat der Feen dar. Dabei sind jedoch nicht niedliche, kleine, geflügelte Wesen gemeint, sondern eher grotesk aussehende Gestalten.  Keltische Helden oder Könige, die schwer verletzt waren, wurden nach Avalon gebracht.
Auch Artus soll der Legende zufolge nach Avalon gebracht worden sein, nachdem er in der Schlacht bei Camlann tödlich verletzt wurde. Bis heute soll er hier auf seine Rückkehr warten.
Die Geschichte von Artus und wie er Excalibur aus dem Stein zog sollte den meisten bekannt sein. Wer möchte kann die Geschichte jedoch hier nachlesen.

Magog (Quelle)
Es wird gesagt, dass der Eingang zu Avalon im Glastonbury Tor liegt, der Aufstieg dorthin ist beschwerlich und steil, doch alleine der Ausblick soll sich sehr lohnen.
Auf dem Weg zum Tor begegnet man den ältesten Eichen der Welt, Gog und Magog. Sie sollen die letzten "Überlebenden" einer großen Eichenallee sein, die aus der Zeit der Druiden stammen. Der Legenden zufolge soll in Glastonbury eine Druidenakademie gestanden haben, in der Auserwählte in mystische Geheimnisse eingeweiht wurden.

Einen weiteren interessanten Fakt habe ich hier gefunden:
"Aber nicht nur für Kelten und die Artus-Anhänger war Glastonbury ein heiliger Ort, sondern auch für Christen. Das hat mit Joseph von Arimathea zu tun, dem Onkel von Jesus.
Mehrere Male soll er in Avalon gewesen sein, zuerst gemeinsam mit Jesus. Später legte er angeblich dort den Grundstein für die älteste Kirche auf der Insel.
Die Ankunft von Joseph in Glastonbury gilt als legendär. Nachdem er als heimlicher Jünger den Leichnam Jesu in Jerusalem begraben hatte, reiste er nach England, so die Sage. Dabei hatte er einen Wanderstab sowie einen Kelch, mit dem er am Kreuz das Blut Jesu aufgefangen hatte.
Quelle
In Avalon angekommen, rammte er seinen Wanderstab in die Erde. Der schlug Wurzeln und wurde zu einem Dornbusch, der über Jahrhunderte geblüht haben soll. Später wurde dort eine Abtei errichtet, deren Ruinen bis heute erhalten sind.
Auch der heilige Kelch lebte angeblich weiter. Joseph vergrub ihn am Fuß des Glastonbury Tor. Dort sprudelt noch heute die sogenannte Blutquelle."

Die sogenannte Blutquelle seht ihr auf dem Bild. Mittlerweile weiß man, dass das Wasser sehr eisenhaltig ist und deshalb rot ist. Dem Wasser wird eine Heilkraft nachgesagt, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Quelle ein Kraftort ist, an dem einige Ley-Linien verlaufen.
Solche Kraftorte gibt es auch in Deutschland, wie zum Beispiel die Externsteine oder der Drachenfels.



Ich hoffe euch hat dieser kleine Eindruck in die keltische Mythologie, beziehungsweise nach Glastonbury gefallen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht diesen Beitrag zu verfassen und ich konnte einiges dazu lernen.

Ich wünsche euch noch viel Spaß bei der restlichen Blogtour und habe mich gefreut ein Teil von dieser gewesen zu sein.
~Anna

Donnerstag, 15. März 2018

♡Rezension♡ Medusas Fluch

Titel: Medusas Fluch
Autorin: Emily Thomsen
Verlag: Drachenmondverlag 
Seiten: 200
Reihe: Band 1

Danke, an den Drachenmondverlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde da durch nicht beeinflusst. 


Sonntag, 11. März 2018

♡Rezension♡ Harti Hoppel blickt durch

Titel: Harti Hoppel blickt durch
Autor: Ben Weber
Verlag: Books on demand
Illustratorin: Anna Tekath
Seiten: 60

Danke, an Ben Weber für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde deshalb nicht beeinflusst. 


Samstag, 3. März 2018

♡Rezension♡ SeelenMeer: Das Licht des Nebels

Titel: SeelenMeer: Das Licht des Nebels
Autorin: Thalea Storm
Selfpublisher 
Seiten: 461 
Reihe: Band 3 einer Trilogie

Danke, Thalea, für die Bereitstelung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. 


♡Rezension♡ Two boys kissing - Jede Sekunde zählt

Titel: Two Boys Kissing - Jede Sekunde zählt
Autor: David Levithan
Verlag: KJB 
Seiten: 285 
Reihe: keine

Sonntag, 25. Februar 2018

♡Rezension♡ Better Life - Ausgelöscht

Titel: Better Life - Ausgelöscht 
Autorin: Lillith Korn
Verlag: Drachenmond 
Seiten: 224 
Reihe: Band 1

Kaufen könnt ihr es beim Drachenmond oder bei Amazon.


März - Animal Fantasy


Was ist Animal Fantasy?
Die Bücher handeln meist im Tierreich und sind aus der Sicht eines Tieres verfasst. Demnach sind Tiere die Hauptfiguren. Auch Bücher, bei denen sich Menschen in Tiere verwandeln können zählen zur Animal Fantasy.

Lese ich Animal Fantasy?
Selten, nur wenn mich das Buch sehr anspricht.

Buchvorschläge:
Warrior Cats von Erin Hunter
Seekers-Reihe von Erin Hunter
Die Legende der Wächter von Kathryn Lasky
Foxcraft von  Inbali Iserles
Survivor Dogs von Erin Hunter
Weasels-Reihe von Garry Kilworth
Mouse Heart von Lisa Fiedler
Animox von Aimee Carter
Wings of Fire von Tui T. Sutherland
Der Clan der Wölfe von Kathryn Lasky

Freitag, 23. Februar 2018

♡Rezension♡ Fayra - Das Herz der Phönixtochter

Titel: Fayra - Das Herz der Phönixtochter
Autorin: Nina Blazon
Verlag: cbt 
Seiten: 464 
Reihe: keine

Kaufen könnt ihr es beim cbt oder bei Amazon.

Danke, an das Bloggerportal Random House für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. 


Sonntag, 11. Februar 2018

♡Rezension♡ Bitterfrost

Titel: Bitterfrost 
Autorin: Jennifer Estep
Verlag: ivi 
Seiten: 384
Reihe: Band 1 

Kaufen könnt ihr es bei ivi oder bei Amazon.


Dienstag, 6. Februar 2018

♡Rezension♡ Magisterium - Die silberne Maske

Titel: Magisterium - Die silberne Maske
Autoren: Cassandra Clare
Verlag: one
Seiten: 253 
Reihe: Band 4 von 5 

Kaufen könnt ihr es bei One oder bei Amazon.

Danke an den Verlag, für die Bereitsstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Sonntag, 4. Februar 2018

♡Rezension♡ The Coven

Titel: The Coven - Der Zirkel 
Autorin: Tracy Kae
Verlag: Hawkify Books 
Seiten: 440 
Reihe: Band 1 

Kaufen könnt ihr es bei Hawkify Books oder bei Amazon.

Danke, Tracy, für die Bereitstellung dieses Buches. Ich habe mich gefreut es vorab lesen zu dürfen. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst!

♡Rezension♡ Der Mann im Kleiderschrank

Titel: Der Mann im Kleiderschrank
Autorin: Birgit Gruber
Verlag: Books on demand
Seiten: 284 
Reihe: keine

Kaufen könnt ihr es bei books on demand oder bei Amazon.

Danke an Lexy's Bookdelicious für die Bereitstellung dieses Buches. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Freitag, 2. Februar 2018

♡Rezension♡ Faith - Seelenlos

Titel: Faith - Seelenlos 
Autorin: J. K. Bloom
Verlag: Eisermann
Seiten: 352
Reihe: Band 1

Kaufen könnt ihr es bei Amazon.

Danke, an den Eisermann-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!



Blogtour zu "Der Mann im Kleiderschrank"

Da bin ich wieder! Und wie ihr dem Plan entnehmen könnt geht es heute um "Mein Traumhaus".
Im Buch erbt Louisa ein Haus und renoviert es nach ihren Vorstellungen. Dies habe ich zum Anlass genommen mir Gedanken über mein Traumhaus zum machen.

Mein Traumhaus... was ein utopischer Wunsch. Aber träumen darf man ja.
Also gut. Erstmal muss mein Traumhaus riesig sein. Und einen großen Garten haben. Zum Garten hin gibt es ein Zimmer das muss so 16-20qm groß sein und mit einer Tür zum Garten verbunden sein. Dies ist mein Kaninchenzimmer. Ich hätte gerne eine kleine Gruppe Häschen und die sollen, wenn sie wollen in den Garten können.
Dann gibt es eine Küche mit einer Kochinsel und ein schönes Wohnzimmer.
An meinem Schlafzimmer hätte ich gerne einen begehbaren Kleiderschrank (so wie Louisa!) und ein Bad mit geräumiger Dusche und schöner Badewanne.
Dann benötige ich noch 2-3 Kinderzimmer, die nach den Wünschen und Vorlieben der Kinder gestaltet werden.
Ein weiterer Traum wäre mein so genanntes Medienzimmer, für die große DVD- und Spielesammlung. Dort ist aber auch der Platz für einen Billardtisch und Gesellschaftsspiele.
Der Dachboden wäre als Bibliothek ausgebaut, mit einem großen Kuschelplatz zum Lesen und einem Arbeitsplatz für Blogarbeit.
Im Keller wäre ein Partyraum und ein Pool.
Die gesamte Einrichtung im Haus ist schick, modern und praktisch. Man merkt aber auch im gesamten Haus den nerdigen Teil in mir und Pierre. Aber welche Farben und so, dass könnte ich ohne das Haus nicht sagen. Manchmal betritt man einen Raum und weiß sofort, wie die Einrichtung aussehen soll. Diesen magischen Moment würde ich nutzen!

Wie sehen denn eure Träume so aus? Und lebt ihr schon in eurem Traumhaus? Ich bin gespannt auf eure Antworten.

~Anna

Mittwoch, 31. Januar 2018

Blogtour zu "Der Mann im Kleiderschrank

Interview mit Birgit Gruber

Zunächst stelle doch mal dich und deine Bücher vor. Und wie kann man dich erreichen?

Hallo, ich bin Birgit Gruber, Mutter von zwei Kindern und bekennende Katzenliebhaberin. Aktuell sind drei Romane von mir erhältlich. "Der Mann im Kleiderschrank", "Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist" und "Kati Blum - Ohne Wenn und Aber". Im März 2018 erscheint dann brandneu "Frühlingsgefühle to go". Birgit Gruber ist ein Pseudonym, aber erreichen kann man mich dennoch ;-)
www.birgitgruber.de
https://www.facebook.com/autorenseite.birgitgruber/

"Der Mann im Kleiderschrank" – wie kam dir denn die Idee zu diesem Buch? Hast du dich von realen Begebenheiten oder Personen inspirieren lassen?

Das war das einzige Buch bisher, bei dem ich zuerst den Titel im Kopf hatte. Aber was daraus machen? Jeder denkt doch sofort: Frau betrügt Mann, Ehemann kommt nach Hause und der Lover versteckt sich im Kleiderschrank.
Da musste schon eine andere Idee her. Und so entstand dann die Figur Johann. Aber als Real kann man Johann wohl nicht bezeichnen :-)

Kam es mal vor, dass du nicht mehr wusstest wie es weitergehen soll? Wenn ja, was hast du dann getan? 

Wenn ich beginne eine Geschichte zu schreiben, versuche ich mich in die Protagonisten hineinzuversetzen und überlege, was könnte in dieser oder jenen Situation alles passieren. Dann kommt der Verlauf von ganz allein und ich bin oft selbst überrascht, was passiert.

Hattest du schon mal eine übernatürliche Begegnung oder warum durfte ein Geist in deinem Werk eine Rolle einnehmen?

Eine übernatürliche Begegnung hatte ich nicht. Aber der Gedanke, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als wir uns vorstellen können gefällt mir - natürlich nur im Guten ;-)

Mit welchem Charakter aus "Der Mann im Kleiderschrank" würdest du denn gerne mal einen Kaffee trinken und warum?

Auf jeden Fall mit Johann! Abgesehen davon das er so liebenswert ist, ist er für sein Alter doch recht aufgeschlossen und anpassungsfähig, wie ich finde :-) Außerdem würde ich gerne aus erster Hand erfahren, wie das Leben früher so war.

In welchem Buch würdest du gerne leben und warum? 

Es gibt so viele tolle Bücher und darin vorkommenden Orte. Ich lebe immer gerade in dem Buch, das ich gerade lese. Vielleicht ein Grund warum ich auch einige Buch-Reihen im Schrank stehen habe. Da fühlt man sich immer gleich wie zu Hause ;-)

Hast du spezielle Rituale zum Schreiben? 

Rituale nicht direkt. Ich schreibe am liebsten, wenn im Hintergrund das Radio düdelt oder im Sommer im Garten.

Wie hast du dich gefühlt, als du zum ersten Mal ein eigenes Werk in den Händen gehalten hast? 

Es war eine Mischung aus Sprachlosigkeit, übergroßer Freude und ein wenig Stolz.

Was fällt dir am schwersten rund um das Schreiben, Veröffentlichen und Vermarkten eines Buches und was am leichtesten? 

Da ich allgemein recht kreativ bin, macht mir eigentlich alles Spaß und es ist ja auch abwechslungsreich. Allerdings ist das Zeitmanagement manchmal schwierig, da ich bisher nebenberuflich schreibe. So muss das Eine dann mal zurückstecken, wenn ich mich um das Andere kümmere. Es soll ja auch alles nach Möglichkeit perfekt werden.
Am wenigstens mag ich es, wenn ich endlos lange Richtlinien usw. durchlesen muss. Und die Vermarktung ist auch nicht immer leicht. Manchmal ist das "Bekannt werden" für mich ein Buch mit sieben Siegeln, wie man so schön sagt. Und dann auf einmal flutscht es auf einmal, ohne dass ich genau weiß warum ;-)

Was möchtest du den Lesern mit auf den Weg geben ? Hier ist dein Platz! 

Liebe Leser/innen,
ich schreibe mit Freude locker-leichte Liebesromane mit Humor und mit Kati Blum bin ich nun auch im humorvollen Krimibereich unterwegs. Wenn ich euch ein paar schöne Stunden mit meinen Bücher schenken kann, die vom Alltag abschalten lassen und vielleicht ein Lachen oder Lächeln bei euch hervorrufen, ist mein Ziel erreicht. Ich wünsche allen Leser/innen viel Vergnügen beim Schmökern und würde mich freuen, wenn Ihr es weitersagt, wenn euch meine Bücher gefallen haben.
Herzliche Grüße Birgit Gruber

Und abschließend eine kleine Entweder -Oder- Runde

Buch oder Film?         Buch
Sommer oder Winter? Sommer
Kaffee oder Tee?         Kaffee
Süßes oder Saures? Süßes
Berge oder Meer?         Meer
Hund oder Katze?         Katze
Ist das Glas halb voll oder halb leer? Halb voll!
Schüchtern oder vorlaut? Schüchtern
Mayo oder Ketchup Ketchup
 Superman oder Batman? Supermann

Danke, für die Teilnahme an diesem Interview! Es war mir eine große Freude. Ich hoffe dir hat es auch Spaß gemacht! 

Es hat mir großen Spaß gemacht! Jederzeit gern. Vielen Dank!

Freitag, 26. Januar 2018

Februar - Götter und Mythen

Bald beginnt der Februar. Deshalb gibt es nun die Übersicht zum neuen Monatsthema der Fantasy Challenge 2018.

Worum geht es bei „Götter und Mythen“?
Diesen Monat widmen wir uns Büchern in denen Götter und Mythen eine große Rolle spielen. Welche Götter, Mythologien oder Mythen ist dabei recht egal. Hierbei solltet ihr nur aufpassen und nicht Mythen mit Märchen verwechseln.
Mythen werden wie folgt definiert: Ein Mythos ( ist in seiner ursprünglichen Bedeutung eine Erzählung. (Quelle: Wikipedia, Eintrag Mythen) 

Lese ich Bücher über Götter und Mythen? 
Ich liebe Bücher über Götter, also ein dickes JA!

Buchvorschläge:
Jedes Buch von Rick Riordan
Mythos Academy von Jennifer Estep
Götterfunke-Reihe von Marah Woolf
Viking Warriors von Richard Dübell
Tochter der Träume von Marie Weißdorn
Götterblut von Stella A. Tack
Dämonentochter von Jennifer L. Armentrout
Götter von Asgard von Liza Grimm
Mythica-Reihe von P.C. Cast
Zeus und die Bande vom Olymp von Frank Schwieger

Mittwoch, 17. Januar 2018

♡Rezension♡ Die Kinder der Prophezeiung - Dämon

Titel: Die Kinder der Prophezeiung - Dämon 
Autorin: Sina Nink 
Verlag: Books on demand
Seiten: 348
Reihe: Band 1 

Kaufen könnt ihr das Buch bei Books on Demand  oder bei Amazon.

Danke an Lexy's BookDelicious für die Bereitstellung und Organisation der Buch-Box!


Dienstag, 16. Januar 2018

Blogtour zu "Die Kinder der Prophezeiung -Dämon"


Herzlich Willkommen am 2. Tag der Blogtour zu "Die Kinder der Prophezeiung".
Ich freue mich euch hier begrüßen zu dürfen. Gestern startete die Tour bei Liza. Schaut ruhig mal vorbei!

Der Protagonist Dämon hat eine Eigenschaft, die ich wirklich gerne mit ihm teilen würde. Er kann mit Tieren sprechen. Für die Dauer eines Tages durfte ich diese Fähigkeit austesten und habe mit meinen Hasen einiges erlebt.

Zunächst möchte ich euch die beiden vorstellen.
Das sind Lola (links) und Loki (rechts). Die beiden leben seit knapp einem Jahr bei uns und sind meistens ein Herz und eine Seele. Lola ist ein Widder. Außerdem ist sie eine kleine Prinzessin und eine große Dramaqueen. Obwohl sie viel Blödsinn macht kann man ihr keinen Wunsch abschlagen! Loki ist Löwenköpfchen und eher der Gelassene unter den beiden. Er liebt es zu hüpfen und Apfelchips zu fressen. Zusammen sind sie unschlagbar!

Nun zu meinem Tag mit den beiden.

Loki: Ah, gut du bist wach! Lass uns raus!
Anna: Guten Morgen, Loki! *streichelt ihn*
Lola: Hallo??? Ich bin da! Kannst du mich streicheln?! *quetscht sich dazwischen* Ja, so ist gut hör nicht ... oh Essen *hoppelt weg*
In der Zwischenzeit mach ich die Gehegetür auf, damit sie raus können.
Loki: FREIHEIT! *rennt bis in die Küche und wieder zurück*
Lola tapst aus dem Käfig: Bekomm ich etwas zu essen?
Anna: Du hattest doch gerade erst was.
Lola: Aber ich hab so Huuuunger. Oh... da liegt ja was *mümmelt munter alles was sie finden kann*
Loki kommt angesprungen und landet direkt auf Lola.
Lola: Loki du Blödmann. Ich bin jetzt sauer. *mit hängenden Ohren verzieht sie sich in das Gehege*
Anna: Lola, was ist denn los?
Lola: Nie passt er auf. Er muss sich entschuldigen. Sonst bin ich mopsig!
Anna: Loki, ich glaube du solltest dich entschuldigen.
Loki geht sehr vorsichtig zu Lola: Bist du noch böse? Es tut...
Lola schiebt ihren Kopf unter Lokis: Putz da mal! Ich komm da nicht dran.
Anna: Ja, weil du zu dick bist!
Lola schaut mich entsetzt an und drückt sich noch mehr an Loki: Loooki... sie hat gesagt ich bin dick *schnieft*
Loki: Du bist wunderschön *verdreht die Augen und schaut mich böse an* Sag sowas nie wieder zu ihr.
Anna: Na, wenn es stimmt. Aber macht doch nichts. Ich hab euch trotzdem lieb. *streichelt Lola und alles ist verziehen*
Lola findet wieder etwas zum Essen.

Später:
Loki: Kannst du mir einen Apfelchip geben? Ich bin auch ganz süß siehst du? *Schaut mich aus großen Augen an*
Anna: Ich kann dir keinen Wunsch abschlagen! *Holt in weiser Voraussicht 2 Chips*
Lola kommt angerannt: Für mich? Das wäre doch nicht...
Anna: Nein, das ist für Loki *schiebt Lola weg, damit Loki den Chip bekommt*
Lola schaut böse.
Anna: Okay, der ist für dich *hält Lola den anderen hin, welche ihn sofort an sich reißt und glücklich mümmelt*

Abends liegen beide vollkommen erschöpft im Gehege.
Anna: Gute Nacht ihr beiden. Es war schön mit euch zu reden.
Loki: Mach das Licht aus wenn du gehst.
Lola: Streichelst du mich noch mal? ... Ich hab dich lieb.
Anna: Ich hab euch auch lieb!

Und am nächsten Tag ging es wieder von vorne los. Auch wenn die Hasen nun den Mund hielten. Schade eigentlich.


So, oder so ähnlich läuft ein Tag mit meinen Hasen ab. Ich hoffe euch hat gefallen und ich wünsche euch noch viel Spaß bei der Tour!

~Anna


Dienstag, 9. Januar 2018

♡Rezension♡ Percy Jackson - Diebe im Olymp

Titel: Percy jackson - Diebe im Olymp
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Seiten:  448 Seiten
Reihe: Band 1 von 5

Kaufen könnt ihr es bei Carlsen oder bei Amazon.


Montag, 8. Januar 2018

♡Rezension♡ Hüter der fünf Leben

Titel: Hüter der fünf Leben
Autorin: Nica Stevens
Verlag: Carlsen
Seiten: 288 Seiten
Reihe: keine

Kaufen könnt ihr es bei Carlsen oder bei Amazon.


Sonntag, 7. Januar 2018

♡Rezension♡ Das Wörterbuch der Liebenden

Titel: Das Wörterbuch der Liebenden
Autor: David Levithan
Verlag: Graf-Verlag
Seiten: 224
Reihe: keine

Kaufen könnt ihr es beim Graf-Verlag oder bei Amazon.


Samstag, 6. Januar 2018

♠Rezension♠ BRIGHT

Titel: BRIGHT
Erscheinungsdatum: 22.12.2017
Länge: 117 Minuten
Studio: Netflix



Kurzbeschreibung: 
In einem L.A. voller Spannungen stolpern ein menschlicher Cop und sein Ork-Partner über einen mächtigen Gegenstand, der sie in einen prophezeiten Revierkampf hineinzieht.

Donnerstag, 4. Januar 2018

♡Rezension♡ Murphy - Rache ist süß

Titel: Murphy - Rache ist süß
Autorin: Nicole Gozdek
Verlag: Drachenmondverlag
Seiten: 308 
Reihe: keine

Kaufen könnt ihr es beim Drachenmond oder bei Amazon.


Mittwoch, 3. Januar 2018

♡Rezension♡ Mondprinzessin

Titel: Mondprinzessin
Autorin: Ava Reed
Verlag: Drachenmondverlag
Seiten: 256 
Reihe: Band 1

Kaufen könnt ihr es beim Drachenmond oder bei Amazon.

Dienstag, 2. Januar 2018

♠Rezension♠ Coco - Lebendiger als das Leben

Titel: Coco - Lebendiger als das Leben
Erscheinungsjahr: 2017
Länge: 105 Minuten
Studios: Pixar 
Reihe: keine